Aktuelles

25. November
Blogbeitrag

Aus einem Gespräch über die künstlerische Haltung mit Markus Kronberger, Künstler in Nürnberg, Dozent und Lehrbeauftragter: Eine künstlerische Haltung zu entwickeln heißt, sich zu beschränken, sich einzulassen auf ein bestimmtes Thema, auf eine Vorgehensweise, ein Material …

So wie der englische Landartkünstler Richard Long, der in der Landschaft Linien geht, hin und her, bis Spuren sichtbar werden, die er fotografiert und so das vergängliche Landschaftskunstwerk festhält. Oder wie der amerikanische Maler Brice Marden, der sich von den Lineaturen japanischer…

13. November
Blogbeitrag
Ford Model T

Schön wäre es, wenn Ethik eine Instanz wäre, anhand derer man – gleichsam einer Checkliste – abhaken könnte, ob eine Entscheidung richtig oder falsch ist. Leider ist es nicht so einfach.

Ethik ist vielmehr eine Perspektive, um Entscheidungen auf Passung zu überprüfen: Stimmt die Entscheidung zu den eigenen Überzeugungen und zu den Anforderungen des Kontexts, hat sie Folgen, mit denen die Betroffenen und wir selbst leben können? Oder mit den Worten einer Studentin aus einem…

22. Oktober
Aktuelle Meldung

„Gelebte Willkommenskultur als Erfolgsfaktor für Unternehmen“ ist das Thema des zweiten Ethiksalons der Initiative Zeit für Ethik und des Wirtschaftsreferats der Stadt Nürnberg. Unter der Leitung von Christian Summa und Andreas Grabenstein diskutieren Herr Murat Sahin, Geschäftsführer der GRUNDIG Intermedia GmbH und Frau Dr. Christa Standecker, Geschäftsführerin der Geschäftsstelle der Europäischen Metropolregion Nürnberg.

Zur Veranstaltung begrüßen wird Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg und Sprecher des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Europäischen Metropolregion. Die Veranstaltung beginn um 18 Uhr mit einem Imbiss.
Interessiert an einer Einladung? Bitte wenden Sie sich an…

21. Oktober
Aktuelle Meldung

"Kommunikation des Evangeliums in der digitalen Gesellschaft" - so lautet der Schwerpunkt der EKD-Synode vom 9. bis 12. November in Dresden. Zur Vorbereitung ist ein Lesebuch erschienen. Darin beschreibt Thomas Zeilinger in einem Gespräch die Möglichkeiten sozialer Verbundenheit, die das Internet eröffnet.

Das Lesebuch der EKD-Synode steht hier zum Download zur Verfügung ((Achtung: 11 MB!).

Ausserdem: Der Entwurf für eine Kundgebung der EKD-Synode steht bis Samstag, 8. November unter…

05. Oktober
Blogbeitrag

Das Bild kommt aus der Paarberatung: Menschen – hier: Paare – sind wie Boote auf einem See, jedes Boot navigiert und steuert sich selbst. Jede und jeder ist sein eigener Steuermann. Es bringt wenig, wenn jemand aus seinem Boot hinüberspringt in das Boot des anderen und versucht, ihn zu steuern: „Jetzt wehre dich endlich! Ich verstehe nicht, dass Du so zurückhaltend bist“. Oder: „Spinnst Du jetzt?! Das kannst Du Dir gleich aus dem Kopf schlagen, das mache ich nicht mit!“

Das ist die übliche Praxis von Unterstellungen oder Übergriffen: Feindliche Übernahme des Partnerbootes und versuchter Eingriff in dessen Steuerhoheit. In Führungsbeziehungen ist das nicht anders. „Jetzt jammern Sie sich mal nicht so, andere haben in ihrer Situation noch viel mehr geschafft“ –…

14. August
Aktuelle Meldung
Interview Ausblick 7/2014

Das Mitarbeiter-Magazin "Ausblick" des Königsteiner Automobil-Zulieferers Seeger-Orbis hat Daniel Dietzfelbinger interviewt: "Wie wichtig sind Regeln für die Zusammenarbeit am Arbeitsplatz?"

Das ganze Interview mit Daniel Dietzfelbinger lesen Sie unter der Überschrift "Man muss Werte mit Leben füllen" hier.

05. August
Blogbeitrag

Es ist ein Kernmodell unserer Arbeit: Bernd Schmids „Drei-Welten-Modell der Person“. Schmid, der gerne mit der Theatermetapher arbeitet, spricht von drei Rollen, die wir in unterschiedlichen Bezügen spielen. Er knüpft damit an den Wortsinn von Person an: Per-sonare heißt durchtönen, hindurchklingen. So wie des Schauspielers Stimme durch die Maske klingt, so klingt unsere Person durch unsere Rollen hindurch.

Ein zentraler Erkenntnisgewinn des Modells: Schmid macht einen Unterschied zwischen professionellen Rollen und solchen in der Organisation. Von der Profession her mag jemand Ingenieur sein oder Juristin. Das formatiert Wahrnehmen und Verhalten: Der Ingenieur geht anders an Probleme als die…

23. Juli
Aktuelle Meldung
Teilnehmer am Transfertag 11.7. München

Gerade ist mal wieder SeitenWechsel ein Schwerpunkt unserer Aktivitäten. Unser Kooperationspartner, die Bayerische Sparkassenstiftung, berichtet in diesen Tagen in den Social Media Kanälen von Eindrücken aus dem gerade abgeschlossenen Durchgang.


Am 18. Juli hat bereits der nächste Durchgang begonnen, wieder mit einer Zahl von fast zwanzig Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Aktuelle Infos finden Sie auf unseren Seiten zum Programm. Auf unserer Facebook-…

27. Juni
Blogbeitrag

Ein Termin mit einem Handwerker. Es ging um eine neue Dachbodentür. Und den Unterschied, den Führungskompetenz macht.

Es ging um eine neue Dachbodentüre. Wir kannten den Schreiner schon länger. Bei einem Anbau war er der zuverlässigste Auftragnehmer: Termine wurden eingehalten. Und wenn sie nicht eingehalten werden konnten, dann bekamen wir frühzeitig eine Nachricht und Terminalternativen. Klare und offene…

05. Juni
Blogbeitrag

Es gibt in der Bergpredigt Passagen, in denen es um das Risiko von Schwäche aus Stärke heraus geht: Wenn Dich einer zwingt, eine Meile mit ihm zu gehen, dann gehe zwei mit ihm. Wenn Dich einer zwingt, ihm den Mantel zu geben, gib ihm auch den Rock.

Oft propagiert, aber selten gelebt: Wie könnte eine fehlerfreundliche Führungskultur aussehen?

Wie könnte eine fehlerfreundliche Führungskultur aussehen? Darauf gekommen sind wir – eine Bereichsleiterin und ich – beim Coaching: Der Bereich, für den sie zuständig ist, muss innovativ sein und Neues probieren. Und da, so die Bereichsleiterin, sind Fehler unvermeidlich. Sie hat einen…

Seiten